Es war einmal ...
(die wahre Geschichte über die Entstehung der SEXY FIVE)

...im Sommer 1999. Die aktiven Fußballer des VfL Iggingen befanden sich im Hörnerhaus in Bolsterlang bei Hansi Schlangenfanger (besser bekannt als Schlangenfanger Hannes) zum Saisonabschluss. Nach reichlich Alkohol zu später Stunde entstand dann die Idee, im folgenden Jahr einen Kappenabend an Fasching zu veranstalten. Klein und "hoimelig" sollte es mal wieder zugehen. Aber dann war da noch die Frage nach der Musik! Publikumswirksam sollte sie sein, aber kosten soll's nicht viel! Tja, man beschloss: "Dann spielad m'r halt selber!"

StefanDa war also mal unser Drummer Stefan, der bereits bei den Funny Bones und bei zwei Abi-Bands erste Bühnenerfahrungen gesammelt hatte. Ebenfalls bei den Funny Bones und bei der TG-Abi-Band '95 dabei war unser Basser Andi, damals jedoch noch am Keyboard. Aber wie schon bei der Abi-Band übernahm er bis auf weiteres den Gesang. Für den Part am Keyboard war dann unser Fußballgott Rainer (wie auch für jeden weiteren Blödsinn) sofort zu haben. Wenn auch jungfräulich in der Bühnenerfahrung, so Andihatte unser Rainer doch schon langjährige Erfahrung mit seinem Keyboard in der Hausmusik gesammelt.

Wieder zuhause im Schwabenländle wurde bei einem gemütlichen Weizen ein Keyboard und ein Mikro eingestöpselt, ein Schellenring tat den Rest dazu. Einstimmige Meinung:" Net schlecht, des isch ausbaufähig!" Am Equipment sollte es nicht scheitern, schließlich waren noch genügend Lautsprecher, Verstärker, Mikros, ... Rainervon den Funny Bones und den inzwischen schon legendären Schirmsteiner Musikanten vorhanden.

Doch zu so 'ner richtigen Faschingsmusik gehört natürlich auch 'ne richtige Gitarre, mit 'nem Mann, der damit auch umzugehen versteht. Und da fiel uns dreien sofort Jochen ein, der bisher immer nur auf Geburtstagen die Wandergitarre erklingen ließ, sich aber vage an eine E-Gitarre und den passenden Verstärker dazu erinnern Jochenkonnte - zwar eingestaubt im Keller, aber voll funktionstauglich!

Doch es verzögerte sich alles ein wenig. Es wurde November, bis man sich zum ersten Mal zur Probe traf. Zur freudigen Überraschung aller erschien auch Micha, der sich bereit erklärte, den Gesangspart tatkräftig zu unterstützen. Mutig für jemanden, für den Musik bis dahin Neuland war! So wurden allerlei Noten ausgegraben. Im Skiurlaub in Ischgl wurden die aktuellen Charts und MichaFaschingshits ausfindig gemacht und zu Papier gebracht und dann viel, viel geübt. So ein Faschingsball kann schliesslich ganz schön lang werden! Ach ja, und in irgendeiner dieser Proben entstand dann auch der Bandname SEXY FIVE. 

Irgendwie musste man unseren ersten Gig im Vereinsheim als kleinen Erfolg werten, denn alle waren hellauf begeistert: "Prospekt, Prospekt, meine Stimme habt ihr!" - Helmut S., Dorfschulmeister.
So wurde beschlossen einfach weiterzumachen - hatten wir doch alle viel Spaß an der Musik gefunden! Und siehe da: Die nächsten Auftritte ließen nicht lange auf sich warten.

bild.jpgWir spielten bei einigen Geburtstagen und Hochzeiten (ein Highlight war wohl Karlos Hochzeit bei Künzelsau. Yeah, Küau rocks!), aber auch die Begeisterung über die tollen Faschingsbälle verbreitete sich schnell über den Igginger Ortsrand hinaus. So spielten wir beim deutsch-englischen Fenland Fußball Cup in Herlikofen, beim Pfingst-Reitturnier in Essingen, das Open Air beim Igginger Dorfjubiläum, beim Jubiläumswochenende in Heuchlingen, auf dem Stadtfest in Schwäbisch Gmünd, … . Und am 06.05.2008 schafften wir es sogar, auf Seite 11 in der BILD-Zeitung zu kommen!!! Natürlich ließen wir es uns nie nehmen, bei Hochzeiten und Geburtstagen der Bandmitglieder musikalische Wünsche zu überbringen.

Auch rein musikalisch gesehen ging es voran. Inzwischen hatten sich alle ein Gesangsmikrofon zugelegt um Andi beim Singen tatkräftig unterstützen zu können. Besonders unser Tastenkitzler Rainer singt jetzt gerne auch mal ein Solo. 

ThomasIm Frühling 2005 gab es dann die erste personelle Veränderung. Micha hat die Band verlassen. Mit Thomas wurde aber ein Musiker gefunden, der unsere Band sowohl an der Gitarre, als auch an der Trompete super verstärkt. Getreu nach dem Motto "put the volume to the top" lässt es Thomas nun auch bei sämtlichen Gitarrenklassikern auf der Gitarre richtig krachen.

SinaEnde 2006 kam die Idee auf, dass wir uns nach einer Sängerin umschauen werden. Sina überzeugte uns mit ihren sängerischen Qualitäten und mit ihrer musikalischen Erfahrung. Wir engagierten sie sofort!

Seit 2007 rocken die SEXY FIVE daher nur noch im Sechserpack.

 
Home arrow Historie